News

News der BPM-Gruppe

Ingenieur/Innen vom IVW Ingenieurbüro konzipierten innerhalb von zwei Jahren einen Flächennutzungsplan für die Einheitsgemeinde Niedere Börde

Im Oktober erhielt der Flächennutzungsplan (FNP) mit „Brief und Siegel“ die Genehmigung vom Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt ohne Auflagen. Mit der Veröffentlichung der Genehmigung im Amtsblatt der Gemeinde am 7. Dezember 2021 wird das Dokument seine Rechtswirksamkeit erhalten. Der F-Plan wurde mit 80.000 Euro aus dem Programm „Sachsen-Anhalt Regio“ gefördert.

Frau Ramona Müller von IVW war maßgeblich am Projekt beteiligt, für welches IVW vor gut zwei Jahren den Zuschlag für die Planungsleistungen erhalten hatte. „Wir haben dieses große Projekt in relativ kurzer Zeit realisiert. Andere Gemeinden benötigen dafür weitaus länger“, so erklärt die Diplom-Bauingenieurin nicht ohne Stolz gegenüber der Volkstimme am 8. November 2021. Die Gemeinde Niedere Börde hatte zu diesem Thema einen Pressetermin einberufen.

Der Flächennutzungsplan ist der vorbereitende Bauleitplan einer Gemeinde. Er setzt für das gesamte Gemeindegebiet die voraussichtliche Art der Bodennutzung fest. Ziel und Zweck der Flächennutzungsplanung ist es aber auch, die besonders wertvollen Landschaftsräume des Gemeindegebietes herauszuarbeiten und durch eine entsprechende Ausweisung im FNP von einer künftigen Bebauung freizuhalten. Als Gesamtplanung ist er besonders dazu geeignet, die Verträglichkeit unterschiedlicher Nutzungen durch entsprechende räumliche Verteilung sicherzustellen. Seine Umsetzung erfolgt durch die Aufstellung von Bebauungsplänen für räumlich abgegrenzte Teile des Gemeindegebietes.

Der Flächennutzungsplan der Gemeinde Niedere Börde und seiner 8 Ortschaften umfasst die bis zum Jahr 2035 vorgesehene Entwicklung des Plangebietes.

An der Erarbeitung des Plans waren des Weiteren beteiligt: Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsplanung Christoph Alberts sowie Regina Müller und Angela Scholz als Zeichnerinnen.

Für mehr Informationen zum Projekt:
https://www.volksstimme.de/lokal/wolmirstedt/neue-plane-fur-gross-ammensleben-3209505

Weitere Informationen:

IVW Ingenieurbüro für Verkehrs- und Wasserwirtschaftsplanung GmbH
Dipl.-Ing. (FH) Ramona Müller
Bereichsleiterin Bauleitplanung
Telefon: +49 391 4060300
E-Mail: info[at]ivw-ingenieure[.]de

Ramona Müller und Ina Stimpel breiten den neuen Flächennutzungsplan der Gemeinde aus. Gut zu erkennen ist die angebrachte Siegelschnur der obersten Landesbehörde. Foto: Sebastian Pötzsch

Auszug aus dem FNP Niedere Börde