News

News der BPM-Gruppe

Neue Pläne für das Verkehrsdrehkreuz am Bahnhof in Bad Neustadt an der Saale

Die Stadt Bad Neustadt an der Saale beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes, um dort einen attraktiven Stadteingang zu schaffen und die Funktion des Bahnhofs als zentralen ÖPNV-Umsteigepunkt auszubauen. Die Dr.-Ing. Heinrich Ingenieurgesellschaft mbH, ein Unternehmen der BPM-Gruppe, ist am Projekt mit Planungsleistungen beteiligt.

Nach einer Ideenwerkstatt wurde 2016 das Büro RZP – Zehe Ingenieurgesellschaft mbH mit der Planung der Verkehrsanlagen beauftragt. Jetzt führt die Dr.-Ing. Heinrich Ingenieurgesellschaft mbH die Planungen weiter. Die RZP – Zehe Ingenieurgesellschaft mbH ist Anfang 2021 in die Dr.-Ing. Heinrich Ingenieurgesellschaft mbH eingegangen. Beide Firmen waren bzw. sind Unternehmen der BPM-Gruppe.

In enger Zusammenarbeit mit dem Bauamt wurde ein Gesamtkonzept entwickelt, welches sich über das direkte Bahnhofsumfeld hinausstreckt und alle Mobilitätsformen im Bahnhofsareal berücksichtigt.

Das Konzept enthält folgende Maßnahmen:

  • Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes mit einer bedarfsgerechten Fahrradabstellanlage („Bike-&-Ride“), Kurzzeitparkplätzen („Kiss-&-Ride“) und einem Taxi-Haltebereich
  • Neubau eines barrierefreien Busterminals mit verbesserter Umsteigemöglichkeit zur Bahn
  • Errichtung eines Park-&-Ride-Parkplatzes
  • Umgestaltung der Siemensstraße mit bequemen, durchgängigen Anlagen für den Fußgänger- und Radverkehr (Lückenschluss „Brücke zur Altstadt“), Entzerrung der Zufahrtssituation (Werk Siemens)
  • Verbindung des „Donsenhaug“ mit der Siemensstraße: Herstellung einer neuen Geh- und Radwegverbindung zum Bahnhof, Schaffung neuer Möglichkeiten für die ÖPNV-Linienführung

Nach einer erfolgreichen Vorstellung des Projekts in der Stadtratssitzung vom 10.02.2022 wird jetzt gemeinsam mit dem Büro umarchitekt (Gebäudeobjektplanung Überdachung Busterminal) und dem Büro JOMA (Landschaftsplanung) der Vorentwurf vorbereitet.

Die Heinrich-Ingenieure wurden innerhalb des Vorhabens mit folgenden Planungsleistungen beauftragt: Planung Verkehrsanlagen (Leistungsphasen 1 bis 9), Gesamtfläche ca. 16.000 m².

Pressemitteilung in der „Rhön- und Saalepost“:
https://www.rhoenundsaalepost.de/lokales/aktuelles/bad-neustadt/bahnhof-bad-neustadt-das-sind-die-plaene-fuer-das-neue-verkehrsdrehkreuz;art24131,953376
 

Weitere Informationen:

Dr.-Ing. Heinrich Ingenieurgesellschaft mbH
Guillaume Relier
Projektleiter
Telefon: +49 351 4189064-0
E-Mail: info[at]heinrich-ingenieure[.]de

Grafik zum Gesamtkonzept des neuen Verkehrsdrehkreuzes am Bahnhof in Bad Neustadt/Saale